IFA 2011: Emporia und Bea-fon mit neuen Seniorenhandys

Montag, 12. September 2011

Die beiden österreichischen Hersteller von Seniorenhandys, Bea-fon und emporia Telecom, haben auf der IFA 2011 jeweils drei neue Handymodelle vorgestellt. Im Rahmen der großen Internationalen Funkausstellung in Berlin beweist dies, dass das Nischenprodukt Seniorenhandy immer beliebter zu werden scheint. Die Neuerungen der Hersteller verweisen auf den Trend zu ausgereifteren Sicherheitsfunktionen und umfangreicherer Ausstattung im Easy-to-use-Stil.

emporiaCLICK: emporia Seniorenhandy mit Kamera

IFA 2011: Emporia und Bea fon mit neuen Seniorenhandys

emporiaCLICK Seniorenhandy mit Kamera

Das neue Highlight des Herstellers emporia Telecom ist das emporiaCLICK, ein Seniorenhandy, das durch sein schickes Design und die eingebaute Kamera überzeugen soll. Es ist das erste Modell der Österreicher, das mit einer Kamera ausgerüstet wurde. So können Senioren nun Schnappschüsse machen und diese gleich per MMS an Enkel und Kinder versenden. Auch für die Kamerafunktionen wurde das Prinzip des Einfachtelefonierens beibehalten. Gleichzeitig verfügt das emporia CLICK auch über ausreichende Sicherheitsfunktionen. Hierdurch wird belegt, dass neue Features keine relevanten Sicherheitsausstattungsmerkmale verdrängen.

emporiaRL2: Design-Seniorenhandy mit Notrufknopf

IFA 2011: Emporia und Bea fon mit neuen Seniorenhandys

emporiaRL2: Mit Notrufknopf

Auch bei den vorgestellten Erweiterungen bereits vorhandener emporia Seniorenhandys, dem emporia RL2 und dem emporiaTALKcomfort, hat der Hersteller Wert auf zuverlässige Sicherheitsfunktionen gelegt. So wurde das emporiaRL2 zusätzlich mit einer Notruftaste ausgestattet. Um dem Design der RL-Reihe von emporia treu zu bleiben, wurde die Notruftaste dem Handy optisch angepasst.

emporiaTALKcomfort: Neuauflage eines Erfolgsmodells

IFA 2011: Emporia und Bea fon mit neuen Seniorenhandys

emporia TALKcomfort: Neuauflage eines Erfolgsmodells

Das bekannte emporiaTALK wurde auf der IFA 2011 als emporiaTALKcomfort vorgestellt. Die Neuerung brachte dem Erfolgshandy des österreichischen Herstellers einige optische Überarbeitungen, die das Handy ein wenig flacher machen. Zugleich wurde das emporiaTALKcomfort 22 Gramm leichter. Für mehr Gesprächsdauer sorgen die verbesserten Akkuleistungen.

Während emporia Telecom ein komplett neues Handymodell auf der IFA 2011 vorgestellt hat, bot Bea-fon gleich drei neue Seniorenhandys: mit dem Bea-fon S250 sowie den Seniorenhandys Bea-fon S210 und Bea-fon S700 erweitert das österreichische Unternehmen seine Produktpalette.

Ein Highlight könnte das Bea-fon S250 werden. Auch wenn das Seniorenhandy erst im Jahr 2012 in den Handel kommen soll, wurde es jetzt schon auf der IFA vorgestellt. Das Besondere an diesem Mobiltelefon ist der eingebaute GPS-Empfänger, der die Standardsicherheitsfunktionen der Bea-fon-Handys noch weiter verbessert. Im Notfall haben Rettungskräfte mit Hilfe des GPS-Empfängers sofort die passenden Koordinaten parat.

IFA 2011: Emporia und Bea fon mit neuen Seniorenhandys

Bea-fon S210

Bea-fon S210: Schlankes Seniorenhandy

Das Bea-fon S210 ist ein schlankes Seniorenhandy, das über eine Handykamera verfügt. Ebenso wie beim emporiaCLICK setzt auch Bea-fon auf ein zusätzliches Gadget, das dem Prinzip des Einfachtelefonierens angepasst wurde.


IFA 2011: Emporia und Bea fon mit neuen Seniorenhandys

Bea-fon S700: Festnetz und Mobiltelefon

Bea-fon S700: Festnetz- und Mobiltefon in Einem

Etwas Besonderes ist auch das Bea-fon S700, das auch auf der IFA vorgestellt wurde. Dieses Seniorenhandy kann sowohl als Festnetz- als auch als Mobiltelefon verwendet werden. Es verfügt über einen eingebauten DECT-Chip. Der Nutzer braucht demnach nur noch ein einziges Telefon für unterwegs und zuhause.

GD Star Rating
loading...

Leave a Comment