Big Easy 3 Seniorenhandy mit Bedienschwächen

Mittwoch, 9. April 2008

Seniorenhandy Big Easy 3

Die Firma Fitage hat auf der CeBIT 2008 ein neues Seniorenhandy vorgestellt. Im Vergleich zum Vorgänger erscheint das Big Easy 3 in modernem Design, dies wirkt sich allerdings negativ auf die Bedienbarkeit aus. Die zu eng beieinander liegende Tasten sind haptisch kaum zu unterscheiden. Auch die Doppelbelegung führt zu Schwierigkeiten.

Der durch die Modelle Katharina das Große und Big Easy 2 bekannte Spezialist für Seniorenhandys fitage hat auf der CebIT sein neuestes Modell vorgestellt. Verglichen zum Vorgänger fällt das Big Easy 3 deutlich kleiner aus und erhielt ein modernes Design. Darunter leidet jedoch die Bedienbarkeit. Die numerische Tastatur mit den 15 Tasten erscheint auf den ersten Blick übersichtlicher, durch die Doppelbelegung der drei Funktionstasten unterhalb des displays wird jedoch die Handhabung deutlich erschwert.

Die haptische Wahrnehmung der einzelnen Tasten wird durch die geringeren Abstände zwischen den Tasten erschwert. Das Display stellt nun bei einer Auflösung von 160 x 128 Pixeln auch farbliche Abbildungen dar.

Bei der Antenne wurden ausschließlich Bauteile verarbeitet, die Hörgeräte nicht beeinflussen. Die auf der Rückseite verbaute Kamera kann auch als Vergrößerungsglas genutzt werden. Die Abbildungen lassen sich vergrößert auf dem Bildschirm darstellen. Neu ist auch das UKW-Radio, welches für Unterhaltung sorgen soll.

Das Big Easy 3 verfügt natürlich auch über die bekannte Notruftaste. Noch nicht klas ist, ob das Big Easy 3 das komplette Sicherheitspaket des Big Easy 2 erhält.

Weitere Informationen zum Big Easy 3

GD Star Rating
loading...

Leave a Comment