Outdoor Handys – zuverlässig unter Extrembedingungen

Sonntag, 31. Oktober 2010

Handys sind technisch hochwertige Produkte mit filigraner Technik und meist empfindlich gegenüber Stößen oder Wassereinwirkung. Mit einem Outdoor Handy wählt man die robuste Variante und entscheidet sich für ein Handy, das unter Extrembedingungen seinen Dienst verrichten kann.

Man muss kein Bergsteiger oder Extremsportler sein, wenn man sich ein Outdoor-Handy zulegt. Jeder Handy-Nutzer hat im Laufe seiner Handynutzung mindestens einmal die Situation erlebt, dass sein Handy heruntergefallen ist. Danach kommt der bange Moment, in welchem man hastig alle Funktionen überprüft, nachschaut, ob das Display noch heil ist und glücklich ist, wenn das Handy keinen Schaden genommen hat.

Ein Outdoor Handy sollte resistent gegenüber Stoßeinwirkungen sein und Stürze aus mittlerer Höhe schadlos überstehen. Besonders robuste Handys halten auch einen Aufprall aus über 20 Metern aus. Viele Modelle bieten diese Sicherheit. Sie eignen sich hervorragend für Menschen, die im Baugewerbe tätig sind oder beim Sport nicht auf ihr Mobiltelefon verzichten wollen.

Ein weiterer Pluspunkt der Outdoor Handys: Wasserbeständigkeit. Diese Handys verfügen über eine spezielle Abdichtung, die in minimaler Ausführung resistent gegenüber Spritzwasser ist. Ein Telefonat bei leichtem Regen stellt somit kein Problem dar. Für Handy-Nutzer, die viel im Freien telefonieren müssen und nicht immer ein schützendes Dach über dem Kopf haben, sind demnach Outdoor Handys ebenfalls geeignet.

Auch beim Sport ist die Wasserfestigkeit nicht zu unterschätzen. Ob es lediglich die Feuchtigkeit durch Transpiration ist, die dem Handy Schaden zufügen kann oder ob das Handy direkter Wassereinwirkung ausgesetzt ist, wie beim Segeln, ein Outdoor Handy meistert diese Situationen. Einige Handys dieser Kategorie bleiben sogar voll funktionsfähig, wenn sie ins Wasser gefallen sind.

Herkömmliche Handys sind empfindlich gegenüber Staub und Sand. Outdoor Handys nicht. Dank einer speziellen Gummiabdichtung können feine Staubpartikel oder Sandkörner nicht ins Innere des Gehäuses gelangen. Dadurch eigenen sich Outdoor Handys auch als alternatives Mobiltelefon für den Urlaub am Strand.

Häufig geht die erhöhte Sicherheit der Mobiltelefone für den Outdoor-Einsatz mit einer Reduzierung der Funktionen einher. Man sollte demnach nicht die gleichen technischen Maßstäbe an ein Outdoor Handy anlegen, die man bei einem gewöhnlichen Handy voraussetzt. Allerdings finden sich auch technisch anspruchsvolle Modelle unter den Outdoor Handys.

Bei einem Outdoor Handy geht es in erster Linie darum, wie viel das Handy aushalten kann, ohne dass die Hauptfunktionen Telefonieren und SMS-Versenden beeinträchtigt werden. Das erfüllen die robusten Handys ohne Mühe.

Mittlerweile sind auch die ersten Outdoor Handys für Senioren auf dem Markt erschienen. Das emporia Solid erfüllt sowohl die Anforderungen an ein Outdoor Handy als auch die an ein Seniorenhandy und eignet sich somit hervoragend für sportlich aktive Senioren.

GD Star Rating
loading...

{ 1 comment… read it below or add one }

Outdoorfreund November 2, 2010 um 13:55 Uhr

Hallo,
sind teilweise wirklich gut, vor allem beim wandern. Sehe das bei meiner Mutter, die hat nen Outdoor Handy und wandert bei Wind und Wetter.
Da ist wassergeschützt echt gut, sogar ne Pfütze hat es überlebt.

Mad

Leave a Comment